Wim Wenders outet sich


Nachdem wir unseren Dreh in Italien mit all den Stars hinter uns hatten (siehe letzter Blogartikel), bliebt jedoch keine Zeit zum Durchschnaufen.

Das Hauptquartier von Bud

Das Hauptquartier von Bud

Wir wurden nämlich zum Dokumentarfilm Branchentreff Dokville (26. und 27. Mai in Ludwigsburg) eingeladen, bei dem auch die Verleihung des deutschen Dokumentarfilmpreises stattfindet. Wir sollten dort als Referenten vor dem Fachpublikum sprechen. Worüber? Über die Zukunft des deutschen Dokumentarfilms und alternative Wege des Filmschaffens. Wir sind dafür durch das Web 2.0 Konzept und unseren Crowdfundingerfolg prädestiniert.

Branchentreff in Ludwigsburg

Branchentreff in Ludwigsburg

Also danke an euch Fans, dass unser Projekt auch schon bei Fachkonferenzen zum Aushängeschild für innovative Ideen gesehen wird! Ihr, die Fancommunity, seid Kern des Vortrags gewesen, den ihr euch hoffentlich auch bald selbst anschauen könnt, da mitgefilmt wurde. Sobald der Beitrag draußen ist, werden wir ihn natürlich hier posten.

budspencermovie on air!

budspencermovie on air!

Budspencermovie kam übrigens super an und wir konnten wieder einige neue Kontakte für den Film knüpfen. Außerdem wurden wir von 3 verschiedenen Universitäten (2 aus Deutschland und eine aus der Schweiz) eingeladen um einen Fachvortrag zu halten. Weil es kein vergleichsweises Projekt gibt wie unseres die es verstehen die Offline UND die Onlinemedien zu nutzen um ein Filmprojekt zu stemmen. Außerdem gibt es wohl kaum Filmemacher wir die so eng mit der Fancommunity arbeitet. Wir werden von euch Fans in so vieler Hinsicht unterstützt. (Auto wird repariert, Schlafmöglichkeiten, Drehteam, Übersetzer, Homepage, Grafiken, Programme, Computer und vieles vieles mehr)

Am Abend zuvor wurde Wim Wenders für seinen 3D Dokumentarfilm Pina mit dem Preis geehrt. Ob in ihm vielleicht auch ein Bud Fan steckt? Die Frage wollte ich beantwortet haben und hab es mir nicht entgehen lassen ihn gleich vor unserer kleinen Fotokamera danach zu fragen und siehe da… ! Na schauts euch am besten selbst an 🙂

Von Dokville haben wir für unseren Vortag die Anreise und eine Übernachtung vom 26. auf 27. gezahlt bekommen, unser Vortrag war aber am 27.  und unser Flug erst einen Tag später gebucht. Tja, was tun? Aber treffender Weise haben wir nicht nur über Fancommunity referiert, sondern sie auch gleich am Abend leben können. Stephan und Jörg Widlicky aus Schorndorf haben uns nämlich sofort angerufen als sie erfahren haben, dass wir nur ein paar Kilometer weiter in Ludwigsburg waren und uns gleich eine Übernachtung angeboten.

Stephan und Jörg Widlicky - Wahnsinnsfans!

Stephan und Jörg Widlicky - Wahnsinnsfans!

Dabei blieb es jedoch nicht, denn die beiden haben uns extra abgeholt (stilecht mit budspencermovie-Shirts) und sogar dafür gesorgt, dass wir um fünf Uhr morgens wieder beim Flughafen sind!!!  Doch zuerst gabs natürlich mal eine Visite der Spencer/Hill Schreine  – und die beiden haben wirklich lässige Wohnungen wo überall was von den beiden zu finden ist.

Bud Fans sind so :)

Bud Fans sind so 🙂

Im Anschluss gabs natürlich, wie solls auch anders sein, einen Spencer/Hill Filmabend! Der Tag ist mit viel Bier, Pizza, (einigen Bieren und Schnäpschen) etlichen Fotos und ner Menge guter Laune zu Ende gegangen. Vielen Dank an dieser Stelle noch mal für eure tolle Gastfreundschaft, ihr beide seit ein Wahnsinn und wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

So sieht ne coole Wohnung aus :)

So sieht ne coole Wohnung aus 🙂

Auch an diesem Abend haben wir erzählt wie eigentlich damals alles angefangen hat, wie wir Bud Spencer getroffen haben oder die unglaubliche Geschichte wie wir es schafften Luciano De Crescenzo aufzutreiben. Es hat sich in den letzten Jahren wirklich einiges getan und wir haben viel erlebt, aus diesem Grund haben wir beschlossen ein Vlog, eine Art Videotagebuch oder Webserie zu machen. In kleinen Videos wollen wir auch für den Rest von euch jede interessante Geschichte über das Projekt festhalten und auf unserem Youtube Channel online stellen.

Dazu brauchen wir noch jemanden mit einer Kamera (muss nichts aufwendiges sein) aus Wien, der Lust hat regelmäßig mit uns ein kurzes Video aufzunehmen. Also Leute, meldet euch bei uns – wir freuen uns schon drauf! Außerdem wäre es super, wenn jemand von euch eine Animation basteln könnte für den Anfang und den Schluss der Webserie. Alle, die das interessieren könnte bitte bei uns melden!

Advertisements

Eine Antwort to “Wim Wenders outet sich”

  1. Eine schöne Coverversion:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: