Bud Fans/Doppelgänger und das 2. Budmobil


Nun dauert es nicht mehr lange und unsere Ikone Bud Spencer beehrt Deutschland.  Eine solche Gelegenheit kommt ja nicht alle Tage und die sollte man nutzen. Wie bereits schon angekündigt wird Bud Mitte April Hamburg, Berlin und Bremen besuchen um seine Autobiografie zu promoten an der auch Budspencermovie beteiligt war.

Und zu diesem Anlass wollen wir uns heute mit Bud Spencer Doppelgängenr beschäftigen. Wir bekommen sehr viele Mails von Fans, die uns ihre Geschichte zu Bud erzählen. Warum sie Fans sind, wie die Filme ihr Leben beeinflusst haben, aber auch dass viele Bud auch als Vaterfigur sehen.

Beginnen möchte ich mit Günter Gierlinger aus Scheiblingstein (Österreich), der uns ein echt nettes Mail geschrieben hat.

Bart, Masse und Größe stimmen schon mal ;)

Bart, Masse und Größe stimmen schon mal 😉

Günter ist schon seit seiner Jugend Bud Spencer Fan und schaut ihm nicht nur ähnlich, sondern ist auch sportlich wie Bud unterwegs. So ist Günter Träger des 2. Dan im Judo, NÖ Landesskilehrer und auch staatlich geprüfter Sportschützenlehrwart.

Dass es auch das draußen viele weibliche Fans gibt, zeigt unter anderem auch folgende Mail die wir von Isabell bekommen haben und die wir auch genauso bringen wollen:

Ich zähle wohl auch zu den großen Fans. Allerdings habe ich bisher erst so an die 30 Filme, ein T-Shirt und ein großes Poster. Sonst habe ich ’noch‘ keine Fanartikel.
Bud Spencer ist für mich eine ganz besondere Person aus mehreren Gründen. Zum einen bin ich, wie viele, mit seinen Filmen groß geworden und fand sie immer großartig. Heute kennen die Kids ihn ja leider kaum noch, oder belächeln mich, weil ich ein Fan bin. Viele von denen, die ihn als Kinder gern gesehen haben, tun das heute nicht mehr, weil sie meinen als Erwachsener ginge das nicht. Schwachsinn!!!
Ich habe die Filme bewusst bei meinem Patenonkel kennengelernt als ich so um die drei Jahre alt war. Er hatte ein paar Videos, die wir uns angesehen haben wenn ich zu Besuch war. Und dann hab ich auch immer Cola dazu bekommen, da musste alleine deswegen schon Liebe draus werden. 😉 Aber das ganz besondere kommt noch: Ich habe dann zu Hause meinem Vater ganz begeistert von Bud Spencer erzählt, der sei ein Mann, genauso dick und stark wie er und der hätte auch so einen Bart. Und mein Vater hat gegrinst und mir erzählt, dass er das auch sei: ‚Püppi, das bin ich!‘ Ich war zwar klein, aber nicht doof, mir war schon klar, dass er das nicht sein konnte, aber die Ähnlichkeit war frappierend. Und einmal hat ein kleiner Junge meinen Vater um ein Autogramm gebeten, weil er ernsthaft glaubte er sei Bud Spencer. Von da an hab ich einfach immer behauptet, dass mein Vater Bud Spencer sei.
Mein Vater war wirklich sehr stark. Er hat einmal mit Freunden gewettet, dass er einen Schmiedeamboss hochheben und 10 Sekunden halten könne. Er hat gewonnen, auch wenn er danach für zwei Wochen vor Schmerzen kaum laufen konnte. Einmal hat er außversehen einem Mann einen Arm gebrochen, nur weil er ihn am Weitergehen hindern wollte. Er hat auch als Security gearbeitet, weil sich niemand traute sich mit ihm anzulegen. Ich musste mir auch nie Sorgen machen. Aber ansonsten war er, genau wie die Rollen die Bud Spencer gespielt hat, ein lieber Bär. Auch als ich älter wurde habe ich die Filme deswegen besonders geliebt.
Als ich 16 war, ist mein Vater leider gestorben. Er war gerade mal 48 Jahre alt. Ich habe die Bud Spencer Filme dann immer als Erinnerung an ihn gesehen, bis ich auf einer DVD ein Interview mit Bud entdeckte. Das war das erste Mal, dass ich ihn als reale Person, nicht als Rolle in einem Film wahrnahm und brach fürchterlich weinend zusammen. Ich kanns auch nicht so richtig erklären, aber wahrscheinlich weil mein kindlich-mystifizierendes Bild von Bud Spencer – mein Vater – Bud Spencer da aufgebrochen wurde. Ich konnte daraufhin für einige Zeit keine Bud Spencer Filme mehr sehen, weil es einfach zu schmerzhaft war. Vor zwei Jahren bekam ich von Freunden ein Poster von Bud Spencer geschenkt, was erst ein Jahr lang in einer Ecke versteckt lag, bevor ich es aufhängen konnte. Jetzt kann ich wieder gut damit umgehen und es hängen auch drei Fotos von meinem Vater neben dem Poster. Bud Spencer Filme kann ich jetzt auch endlich wieder als solche genießen, ohne sie zangsläufig mit meinem Vater in Verbindung zu bringen. Es ist seltsam, aber immer wenn ich Bud Spencer Filme und besonders aktuellere Aufnahmen sehe, stell ich mir trotzem noch vor, ob mein Vater jetzt wohl auch noch ähnlich aussehen würde.
Mein Neffe, der jetzt fünf ist, hat meinen Vater ja leider nie kennengelernt, aber auch er sagt, wenn er Bud Spencer Filme sieht (die er sich gerne von mir ausleiht), dass das ‚Opa‘ sei.

Ich weiß auch ehrlich gesagt gar nicht, warum ich das alles geschrieben habe. Wahrscheinlich, weil ich mich einfach gefreut habe zu sehen wie viele großartige Fans es gibt, die meine Liebe zu den Filmen verstehen können.

Ich häng mal zwei Fotos von meinem Vater (und mir) an. Da kann man doch eine gewisse Ähnlichkeit sehen, oder? 🙂

 

Papa und ich

Papa und ich

bärenstark :)

bärenstark 🙂

Wenn auch ihr einen Bud Spencer Doppelgänger kennt oder eure persönliche Geschichte erzählen wollt warum ihr Bud Spencer Fan seit, dann meldet euch bitte! Wir veröffentlichen gerne solche Storys, da ich mir sicher bin, dass es viele da draußen gibt denen es ganz ähnlich geht.

Ihr alle kennt mit Sicherheit das Bud Mobil. Doch seit einigen Monaten gibt es weiteres Geschoss auf den Straßen Europas, das die frohe Kunde verbreitet. Der kleine Bruder vom Bud Mobil ist da ! Sascha Willersen hat seinen Mercedes 200 D so richtig buddymäßig aufgepimpt und macht seit einigen Monaten fleißig Werbung für unser Projekt. Quasi der kleine Bruder vom ersten Bud Mobil, der ja ein 300 D ist. Coole Sache!

Das zweite Bud Mobil

Das zweite Bud Mobil

Der kleine Bruder...

Der kleine Bruder...

und der große Bruder

und der große Bruder

Und am Schluss möchten wir euch noch einige Fans mit ihrer Sammlung präsentieren. Jörg Widlicky aus dem Schwabenland hat uns einige Fotos von seiner Sammlung zukommen lassen. Man sieht es macht Freude 😉

lässige Bud Sammlung und darunter 2 besonders coole Shirts ;)

lässige Bud Sammlung und darunter 2 besonders coole Shirts 😉

Jörg inmitten seines Schatzes

Jörg inmitten seines Schatzes

Und zum Schluss präsentieren wir euch noch die Sammlung von Martin Kitzler aus dem Waldviertel.

Man kann nie genug von Bud bekommen

Man kann nie genug von Bud bekommen

Advertisements

3 Antworten to “Bud Fans/Doppelgänger und das 2. Budmobil”

  1. Anja Weber Says:

    Hallo ihr lieben,
    ich bin fast am Ende mit der Biographie lesen und war neugierig, ob den irgendeine Internetseite drin steht, und tatsächlich. Dann bin ich auf diesen Artikel gestoßen, der mir ja schon nahe ging. Bin auch ein `kleiner`Fan, mit etwa 50 Filmen und zwei riesen Postern und einer Wasserschildkröte mit Namen Buddy:-), die hat das gleiche Verhalten: die Ruhe selbst und die erste am essen:-). Verrückt, aber so ist es. Aber das, was mich zu den Buddy und Terence Hill Filmen gebracht hat, ist um einiges wertvoller: mein Vater. Mein Vater hat zwar nicht so ausgesehn wie Buddy, aber früher als kleines Mädchen habe ich auch immer mit meinem Vater die Filme gekuckt. Er ist auch sehr früh gestorben, mit 46 an Krebs vor etwa 4 Jahren und einer der letzten Gespräche von uns war über die Zeit früher als wir immer zusammen gekuckt haben. Immer wenn ich die Filme ankucke, errinnere ich mich an ihn.
    Aber nicht nur das begeistert mich, vorher wusste ich nur kleine Brocken von Carlo Pedersoli. Aber jetzt mit der Biographie, kann nur sagen WOOW:-) Das ganze Leben von so einem großen Mann zu lesen, was der alles erlebt hat und wie er alles gemeistert hat. Es ist nicht nur der `Hau-drauf-Buddy`sondern wird zu einem echten Vorbild und würde mir wünschen dass es noch mehr Leute/Jugendliche geben würde, die dieses Buch lesen. Ich bin 25Jahre alt, werde öfters angelächelt, weil ich so ein Fan bin, oder wundere mich immer wenn die Leute in meinem Alter, oder egal in welchem Alter, ihn nicht kennen, wie auch bei Isabelle im Beitrag, aber ich habe mich nie dafür geschähmt. Bin stolz drauf zu denen zu gehören, die ihn als Mensch und als Komiker zu schätzen wissen.
    Oje ich wollte nur eine Antwort auf den schönen, bewegenden Beitrag von Isabelle geben, und jetzt habe ich selbst so einen langen Text geschriebne:-)
    Liebe Grüße und viel Spass beim Lesen:-)
    Anja

  2. Hallo, ich schaue gerade „Plattfuß am Nil“ und hatte mir die Frage gestellt, wie stark Bud Spencer tatsächlich war. Dabei hat Google mir Ihren starken Vater präsentiert. Eigentlich wollte ich schon weiter klicken, aber der Text ist sehr lesenswert geschrieben. Daumen hoch!

  3. spencer Says:

    bud spencer ist der größte ich bin auch stark aber ich bin nicht bud spencer ich habe mal 6 jungen mit zwei schlägen verbast sin allle auf ein mal runter gefalen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: