„There will be Bud“ The Budteam goes South Episode II


12. Juli 2008 in Neapel – der Moment an dem diese Idee geboren wurde

7. Dezember 2009 in Rom – der Moment an dem diese Vision einen ersten Höhepunkt erreicht. Böse Zungen behaupten gar, dass ich meinem Idol auch äußerlich immer ähnlicher werde 🙂

Alles begann mit einer simplen Idee, die sich in meinem Hirn während meines Urlaubsaufenthaltes im Ghetto von Neapel 2008 zusammenbraute.

Siehe auch der erste Blogeintrag am 12. Juli

https://budspencermovie.wordpress.com/2009/03/24/wie-alles-begann/

Fast eineinhalb Jahre später wurde der Traum Wirklichkeit. Diese Idee verhalf mir nicht nur zu meinem Magistertitel, sondern ich schaffte es tatsächlich, das Idol meiner Jugend zu treffen und vielmehr noch: Bud Spencer himself für mein Projekt zu begeistern.

Ehrlich gesagt hätte ich es nicht in meinen kühnsten Träumen erwartet, dass dieser Tag mal kommen würde. Durch hunderte Arbeitsstunden und Dank vieler Helfer und Fans UND vor allem Sarah Nörenberg wurde aus einem bloßen Wunschdenken eine Lawine. Und der Budexpress beginnt nun so richtig zu rollen.

Ja ja, ich weiß, das klingt jetzt alles super pathetisch und schnulzig, aber wann, wenn nicht jetzt, ist die Zeit ein bisschen ins Schwärmen zu geraten und sich zu erinnern wie das Ganze begonnen hat. Deshalb will ich euch jetzt nicht länger auf die Folter spannen und erzähl euch exklusiv und unzensiert…

Pold trifft Pedersoli

Das erste was ich sah als ich in die heiligen Hallen des Meisters trat, war eine kleine ältere Dame, die mich freundlich begrüßte. Als Sie meinen Namen erfuhr begann sie sofort zu grinsen – kein Wunder nach fast einjährigem Bombardement mit Faxen und Anrufen aus Österreich. „Der Dottore erwartet Sie nun“ und führte mich in ein weiteres Zimmer.

Buds Schreibtisch zum ersten mal im worldwideweb

Hier sehen wir nicht irgendeinen Schreibtisch auf dem meine Diplomarbeit liegt, nein, es ist Bud Spencers Schreibtisch auf dem meine Diplomarbeit liegt – neben jede Menge Packungen Zigaretten. Ja der gute alte Bud genießt immer noch seine Glimmstängel und ich fand es ja besonders witzig, dass Bud mir sogar eine Zigarette schnorrte und wir gemeinsam eine rauchten während wir uns über das Projekt unterhielten.

Carlo Pedersoli - „Sie nannten ihn Spencer“

Dann zeigte ich Bud, wie solls auch anders sein, meine Diplomarbeit, die den gleichnamigen Titel wie der geplante Film trägt. Bud war auch gerne bereit diese zu unterschreiben und zwar mit beiden Namen !!! 🙂

Überrascht war ich dennoch als er mich bat ob er ein Exemplar behalten dürfte, tja und so kommt es, dass die fünf Exemplare meiner Diplomarbeit, die es weltweit gibt nun endgültig ihren Besitzer gefunden haben: Drei hat nun die Universität, eine ich und eine Bud Spencer. 🙂

Zur großen Überraschung nahm sich Bud sogar Zeit den Trailer anzusehen, doch so richtig lachte mein Herz als er nach der Vorführung folgende Worte sprach:

„Great! I am very impressed, well done (…) You can get an interview whenever you like“

Man merkte, dass er sich sehr gefreut hat, dass sich jemand ernsthaft mit seiner Karriere abseits seiner Schauspielkarriere befasst.

Bud Spencer schaut sich den Trailer an und ist begeistert!

Bud war extrem freundlich und sprach fließend Englisch und sogar einige Wörter auf Deutsch (wie wir ja wissen waren seine Deutschkenntnisse vor 30 Jahren sogar sehr gut, siehe auch seinen Besuch bei der Show mit Rudi Carrell).

Nachdem Bud mir zusicherte ein ausführliches Interview zu geben, stellte er seine neueste CD mit neapolitanischen Volksliedern vor (eines davon sogar auf Deutsch gesungen), und sang herzhaft mit. Wie sich das anhört, werdet auch IHR bald erfahren!

Bud befindet sich im Moment bis Mitte Jänner bei seiner Tochter Diamante in Los Angeles und sobald er zurückkehrt wird ein Interviewtermin vereinbart – und dann kommt wieder ihr Fans da draußen am Zug. Was wolltet ihr Bud Spencer schon immer fragen?

Ihr könnt schon mal überlegen – wir haben uns auch schon was feines einfallen lassen, wo alle Fragen gepostet und abgestimmt werden kann, aber da müsst ihr euch noch bis zur Aktivierung  der neuen Homepage gedulden (voraussichtlich bis Februar online) 😉

Das war Tag zwei unseres Reisetrips nach Rom – was wir am dritten erlebten – coming soon ! In Bud Team goes South Teil III

Wer hat wohl die größte Bud Spencer Film Sammlung, wenn nicht Bud Spencer selbst?!

Advertisements

11 Antworten to “„There will be Bud“ The Budteam goes South Episode II”

  1. Funatic Says:

    glückwunsch!! wie ich die beineide den grossen bud persönlich getroffen zu haben! was aber noch viel schöner ist ist die tatsache das bud wirklich ein sehr netter typ geblieben ist und sich so für das projekt begeistern kann! weiter so und denk immer drann das du tausende von fans hinter dir hast!
    gruss
    stefan

  2. Geilo. Vielleicht kannst Du ihn ja auch für eine kleine Nebenrolle in „Mosted Dead II“ gewinnen. 😉 lg Rodja

  3. Prince12689 Says:

    Ohh mann, da würden mir ja tausende von Fragen einfallen wat ick Buddy gerne fragen würde, ansonsten so ne kleine nebenrolle wäre ja ein Traum 🙂

    Gruss Eddie

  4. Prince12689 Says:

    Ohh mann, da würden mir ja tausende von Fragen einfallen wat ick Buddy gerne fragen würde

    Gruss Eddie

  5. Ich bin schon so gespannt auf den Film! Super arbeit von dir!

  6. Gratulation an das Bud-Team !! Grossartig vor allem von Carlo PEDERSOLI, sich krönend dem Projekt anzuschließen. Für jemanden wie Bud Spencer, der eine derartige Vorbildwirkung für zumindest 4 Generationen vorweisen kann, stellt es mE einen weiterer Höhepunkt seiner Karriere dar, wenn er das POLD´sche Doku-Projekt quasi als „Feedback auf sein jahrzehntelanges Filmschaffen“ erfahren wird, und das auch noch abgesegnet von einer Hochschule. Martin POLD ist nun der Botschafter dieses (genialen) Gedankens, stellvertretend für uns alle, die sich mit seiner Idee vollends identifizieren.

  7. Hi Bin auch Buddy Fan habe alle seine filme und habe das glück gehabt in zweimal zu treffen.
    Ich habe mit Bud zwei fotos wo ich mit ihm gemeinsam darauf bin kan nur sage toller typ.
    Ich hoffe er bleibt gesund und an alle spencer fans und auch an dich alles gute.
    Gruss Daniel.

  8. Großartige Sache, viel Erfolg.
    Wird die Öffnung der Homepage auch hier im Blog bekannt gegeben?
    Grüße aus Leipzig.

  9. MaxSchmaerz Says:

    Wie großartig! Je mehr ich mich mit Filmen jeglicher Art beschäftigte, desto klarer wurde mir, dass Bud Spencer Filme die Inkarniation heutiger LEbensfreude sind. Für mich stehen somit Bud Spencer Filme über den 3 italienischen „inis“ und über allem anderen auch 😉 . Mach hine! Ich schwelge in größter Sehnsucht.

    Mit freundlichen Grüßen:
    Ich

    PS: Neben Bud Spencer siehst du sehr gemein aus (vlt. wg. zusammengekniffenen Augen?). Lasst euch in fröhlichere Umgebung fotografieren (z.b. draußen im Cafe vor ner Wiese etc.).

  10. Was für ein faszinierendes, tolles Projekt! Endlich eine umfassende Würdigung von Bud Spencer, der mehr oder wenig zufällig Schauspieler wurde und so viele (Kinder-)herzen erobert hat. Was wäre eine Kindheit ohne Bud-Spencer-Filme gewesen? Richtig. Grau und fad. Diese Filme sind nicht nur Kult, sondern Lebensfreude pur. Toll, dass Bud Spencer himself ebenfalls mitmacht, begeistert ist und die Wertschätzung seiner vielen Fans nicht vergessen hat. Ganz grosse Klasse! Ich freu mich schon auf den Film!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: