News in the Budland.


Freunde, Römer – Bud Fans!

Mir wurde der Titel verliehen und nun ist’s offiziell. Der Magister steht vor meinem Namen – doch erst wenn Bud vor mir steht, oder besser gesagt, der wirklich fertige Film vor mir im Kino, oder wo auch immer, läuft, kann ich sagen, dass in ein Meister meines Fachs bin. Und bis es soweit ist, muss noch einiges getan werden. Die Tage vergehen und ich und Bud werden nicht jünger. Aber Bud darf sich auf was Großes freuen – denn in wenigen Tagen feiert die ganze Welt, – ich zumindest und jeder der diese Seiten liest mit Sicherheit auch, sein großes Jubilar – 80 Jahre Carlo Pedersoli alias Bud Spencer.

Doch immer noch nichts Neues an der Bud Front. Immer noch nichts? Nein – weit gefehlt. Dank Marcus Simbeck ein Fan der allerersten Stunde – und einer, der wirkliche Ahnung von Bud hat, hat mir sehr geholfen und wieder Licht ins Dunkel gebracht. Wie ihr ja wisst, bin ich schon seit Monaten mit dieser ominösen Miss Nelly – die Sekretärin von Bud – in Kontakt und immer wieder vertröstet sie mich mit netten Worten. Ja, ja Bud weiß Bescheid und Bud ist gerne bereit – aber die Zeit, und Terminprobleme funken halt immer dazwischen.

Miss Nelly weiß zwar ganz genau wann Bud Zeit hat und wann nicht, aber sie (und das hörte ich nun von mehreren Seiten, die schon die Qual hatten sich von ihr informieren zu lassen) „schützt“ ihren Dottore wie ein ausgehungerter Hund seinen Knochen.

Mein Verdacht hat sich Dank Marcus Simbeck, der Miss Nelly persönlich kennt und Bud übrigens auch, nun bestätigt. Über Miss Nelly kommt man an Bud so gut wie gar nicht ran. Doch dank Marcus der Bud vor wenigen Wochen am Set besuchte und mein schriftliches Anliegen überreichte, weiß ich nun, dass er es mit Sicherheit übermittelt bekommen hatte.

Der neue Schlachtplan sieht nun folgendermaßen aus. Über Giuseppe Pedersoli – also Bud Sohns, soll nun endlich der Interviewtermin ausgehandelt werden. Wie ihr vielleicht wisst, gibt ist ja Bud auch auf Facebook zu vertreten. Aber aus sicheren Quellen weiß ich (hier nochmals dank Marcus) dass, Bud (hallo! – kennt ihr einen internetaffinen Menschen mit 80?) selbst die Seite nicht betreibt. Vielmehr aber weiß ich (dank Katalin Bodnar – dieser Name wird mit Sicherheit auch noch öfters erscheinen), dass Giuseppe für Bud schreibt und somit hier eine sehr gute Möglichkeit besteht mit Bud in Kontakt zu treten.

Eine weitere Neuigkeit betrifft eine große Unterstützung, die ich erhalten habe. Ihr Name Sarah Nörenberg die sich bereit erklärt hat das Aufgabengebiet  „Kurzfilmfestivals“ in die Hand zu nehmen. Sie wird sich nun selbst auf der Plattform vorstellen. Warum Festivals – tja, Kontakte, Finanziers und Filmprofis bekommt man eben dort wo sie sich sammeln.

In den nächsten Tagen werde ich nun endlich eine Presseaussendung an alle großen Medien ausschicken – dank meines Studiums sollte ich das ja nun professionell zustande bringen – und dann beginnt die Lawine so richtig zu rollen. Der Countdown zu Buds Jubilar läuft also – und der des Films natürlich auch. Doch auch der Mond wurde nicht von heute auf morgen erklommen.

Bis zum nächsten Mal – euer Mag. (ach ich hörs ja doch gern) Pold.

als Mag. sieht man ned anders aus - immer noch mit Bud Freak Style

als Mag. sieht man ned anders aus - immer noch mit Bud Freak Style

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: