Dreharbeiten für Trailer abgeschlossen – the magic is in progress


Dino´s American Bar - das perfekte Setting

Dino´s American Bar - das perfekte Setting

 

Bud Spencer on air

Bud Spencer on air

 

Nun ist es soweit  – die Dreharbeiten für den ersten Trailer sind abgeschlossen. Ich hoffe in 1 bis 2 Wochen ist der Trailer fertig und dann geht die ganze Sache so richtig los.

Hier ein kleiner „Teaser“ des Trailers. Eine Photoserie und eine Art Making Of. 

 

http://www.youtube.com/watch?v=2LmZjVP4Vxg&feature=channel_page

 

Nicht vergessen: HQ anklicken – damit die Qualität auch halbwegs passt.

Sit back and enjoy!

Eine Bar die zeitlos ist und ein gewisses Flair hat. Eine amerikanische Budweiser Bierflasche. Einen Bud Spencer Darsteller mit dementsprechender Statur und eine Juke Box. Tja – eine relativ einfache Sache sollte man meinen – doch all diese Dinge aufzutreiben bedurfte mehr als 2 Wochen Vorbereitung und jede Menge Recherche.

Zuerst galt es eine geeignete Bar zu finden, doch die Suche erwies sich als äußert kompliziert. Denn viele Barbesitzer waren nicht sehr begeistert von der Vorstellung, dass ihre Lokalität für viele Stunden von einer Horde „Filmfreaks“ belagert wird. Andere wiederum verlangten eine finanzielle Entschädigung oder wollten schlichtweg keine Zeit opfern für ein Studentenprojekt. Ich war der Verzweiflung schon recht nahe – wieder einmal! Doch dann kam die Rettung – Dino´s American Bar – die letzte Bar die wir besichtigten. Optisch das perfekte Setting – und Dino – der Boss, ein total netter Kerl, der uns seine Bar für einen Tag ohne Weiteres zur Verfügung stellte. Auch optisch schien Dino direkt aus den 60igern entsprungen zu sein – und somit passte er perfekt für eine kleine Rolle im Trailer. Danke DINO – you rock!

Der Bud Spencer Darsteller war recht schnell gefunden. Wolfgang Kallinger – ein Bär von einem Mann mit den perfekten Maßen. Wolfgang kommt aus Wolkersdorf – eine kleines Städtchen (naja eigentlich ein Minikaff – sorry an alle Wolkersdorfer) in der Nähe von Wien. Und irgendwie scheint dort der Geist von Bud Spencer zu hausen. In Wolkersdorf fand ich auch – unabhängig von Wolfgang – die dringend benötigte Juke Box. (Danke an Johannes Ebner für die Benutzung seiner Juke Box). Das was ich in ganz Wien nicht auftreiben konnte, fand ich wieder in dieser kleinen Stadt. Doch das ganze wird erst so richtig mysteriös wenn man alle Fakten kennt. Elisabeth Semrad – die Setfotografin und meine Studienkollegin kommt ebenfalls aus Wolkersdorf. Alle drei fand ich unabhängig voneinander bei meiner Recherche und Suche, und erst am Schluss kamen wir drauf, dass sie sich alle kennen. Falls dieser Film eines Tages Millionen einspielen sollte – werde ich am Wolkersdorfer Hauptplatz eine goldene Statue von Bud Spencer errichten lassen. Wolkersdorf hat mir bis heute Glück gebracht und wer weiß – vielleicht kommt noch mehr himmlische Hilfe aus diesem kleinen Städtchen.

Eine der größten Hürden war es eine amerikanische Budweiser Bierflasche zu organisieren. In keinem Geschäft, egal ob Lebensmittel- oder Getränkehandel war dieses Bier zu erwerben. Nicht einmal in Bierspezialitätenshops oder einem American Food Store. Auch bei sämtlichen American Bar´s gab es nur das tschechisches Budweiser. Wie konnte das sein!!! Dass eines der bekanntesten Biere der Welt in Österreich einfach nicht erhältlich war!? Kurz vor Drehbeginn fand ein Freund von mir die Antwort darauf. Schuld daran ist ein Rechtsstreit der Budweiser Marke zwischen dem amerikanischen Bud (vom Konzern Anheuser-Busch) und dem tschechischen Budweiser Bier. Und da die Tschechen Recht bekamen gibt es seit ein paar Jahren ein Importstop in Österreich. Ich hätte nie gedacht dass, mir Bud Spencer´s Lieblingsbier derartige Probleme bereitet. Somit blieb mir nur mehr die „russische Lösung“. Bierlogo ausgedruckt und auf eine Guinness Bierflasche aufgeklebt und fertig. So einfach wurde dann dieses Problem gelöst. Da die Barszene in Schwarz-Weiß gezeigt wird – wird es nur Bierpuristen auffallen, dass die Form der Flasche nicht ganz korrekt ist. Ich bitte hiermit um Entschuldigung – sollte ich jemals über genügend Kohle verfügen – werde ich diesen Ausstattungsfehler „George-Lucas-Like“ nachträglich mit Computeranimationen korrigieren. 🙂

Die Dreharbeiten verliefen richtig super. Ich denke dass Material gibt einiges her. Jetzt arbeite ich mit Hochdruck am Trailer. Da gibt es noch jede Menge Arbeit. Falls mich jemand unterstützen will. Folgende Sachen werden noch benötigt. Ich suche dringend! Die Stimme Bud Spencer´s! Also jemand der eine tiefe Stimme hat und akzentfrei italienisch sprechen kann – bitte bei mir melden!

Weitere News: Letzte Woche kontaktierte ich nochmals Bud´s Sekretärin. Wie es scheint ist Bud im Dauerstress – denn sie konnte mir leider noch keinen Interviewtermin zusagen.

Auch die Agentur von Wolfgang Hess (die deutsche Stimme von Bud Spencer) hat sich bei mir gemeldet. Wolfgang Hess ist gerne bereit für ein Interview – allerdings verlangt er eine dementsprechende Vergütung – und diese liegt im  4-stellingen Bereich. Falls jemand also einige tausend Euro herumliegen hat  – bitte bei mir melden. J. Doch ich denke falls der Trailer gut wird – und das wird er – dann werden sich neue Türen und Tore öffnen.

 

 

Advertisements

2 Antworten to “Dreharbeiten für Trailer abgeschlossen – the magic is in progress”

  1. Jörg Berwe Says:

    Auf der SpencerHill.de Webseite fand ich einen kurzen Bericht über dein Projekt und kann nur sagen: BRAVO! Dieser Mann, ebenso Terrence Hill, hat es verdient das man eine Dokumentation über ihn dreht. Dein Teaser war interessant anzusehen und die Musik passte recht gut. Einzig das Spencer Double könnte etwas mehr Bart haben, wobei Carlo Pedersolli als junger Mann ja keinen Bart trug.

    Als Hobby Filmer und Teilnehmer an verschiedenen Kurzfilm Festivals (u.a. 2880 – Grand Prix du Film & Cologne 47-11 usw) weiß ich was das für eine Arbeit ist und welche Mühe es bereiten kann alles richtig im Kasten zu haben oder vor die Kamera zu bekommen.

    Viel Erfolg
    Jörg

  2. Wie kommst Du darauf, dass Spencer als Europäer und Bierliebhaber das amerikanische Budweiser bevorzugen sollte? Sein Lieblingsbier ist/war die tschechische Variante.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: